close

Wissenswelt
«Unternehmerische Weiterentwicklung»

Dr. Alexander Fust

Dr. Alexander Fust

Beteiligte Forschende:

Noah Bellwald

M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

KMU-HSG
Büro 1-352
Dufourstr. 40a
9000 St. Gallen

Til Robert Fink

B.A. HSG

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

KMU-HSG
Büro 1-348
Dufourstrasse 40a
9000 St Gallen

Julian Kolbe

M.Sc.

Projektleiter, wissenschaftlicher Mitarbeiter

KMU-HSG
Büro 1-321
Dufourstrasse 40a
9000 St. Gallen

External researchers: Prof. Dr. Tobias Jenert Universität Paderborn, Prof. Dr. Christoph Winkler IONA College NY

Weiterentwicklung von unternehmerischen Persönlichkeiten

Digitalisierung, neue Geschäftsmodelle, grosse Unsicherheit. Vor diesem Hintergrund wird klar, dass die Weiterentwicklung von unternehmerischen Persönlichkeiten zentral ist, um die eigene Wettbewerbsposition auch in Zukunft noch gewährleisten zu können.

Wir beschäftigen uns in unserer Forschung mit den folgenden Themen:

  • Wie suchen UnternehmerInnen nach neuen Geschäftsideen?
  • Wie können UnternehmerInnen systematischer lernen, um etwa die relevanten Informationen effizienter und effektiver zu erhalten?
  • Wie regulieren UnternehmerInnen ihre Motivation gerade in Zeiten von solcher grosser Unsicherheiten und bleiben produktiv?
  • Was bedeutet die Digitalisierung konkret für UnternehmerInnen?

Schlüsselpublikationen

Projekte

Hauptprojekt 2021

SNF-Projekt «Self-regulation and dealing with uncertainty: How to support entrepreneurs to better cope with uncertain decision-making»

Unsere Forschungsaktivitäten umfassen Beiträge für die Grundlagen- und angewandte Forschung.

Beiträge für die Grundlagenforschung:

In der Grundlagenforschung interessieren uns zwei Themen. 1. Suchprozesse nach Geschäftsideen und 2. das selbstregulierte Lernen

1. Suchprozesse nach Geschäftsideen: Wir haben in unserer Forschung zeigen können, dass UnternehmerInnen vor allem passiv, aktiv und systematisch nach Geschäftsideen suchen. Dabei haben wir neben der Entwicklung einer neuen Skala auch zeigen können, was die Entwicklung von innovativen Geschäftsideen begünstigt.

2. Das selbstregulierte Lernen: In der Pädagogik bereits seit 20 Jahren ein stehender Begriff und wichtig in Forschung und Lehre hat sich dieses Konzept im Bereich Unternehmertum noch nicht ganz durchsetzen können. Es geht darum, dass UnternehmerInnen mit diesem Ansatz systematischer lernen können und vor allem ihre Kognition und Motivation regulieren können, damit sie sich in ihren Lernprozessen, Lernaktivitäten und Lernstrategien weiterentwickeln können. Wir haben eine neue Skala entwickeln und untersuchen, wie sich das selbstregulierte Lernen von UnternehmerInnen konkret äussert, was die Resultate sind und wie es gefördert werden kann.

Beiträge für die angewandte Forschung:

Wir setzen die oben genannten Themen auch in der angewandten Forschung um, indem wir etwa die Resultate mit Erfa-Gruppen spiegeln und den Ansatz weiterentwickeln. Auch führten wir Elemente daraus in unser KMU-Führungskompetenz Rahmenkonzept ein.

Neben diesen Themen interessiert uns, wie die Digitalisierung konkretisiert werden und für KMU begreifbar gemacht werden kann. Wir möchte konkrete Hilfsmittel und Möglichkeiten zeigen, wie KMU die Digitalisierung für sich nutzen können.

Impact und Transfer

Alle diese Themen werden in unterschiedlichen Formen im Bereich Transfer umgesetzt. Einerseits werden Vorträge an Tagungen von UnternehmerInnen gegeben, Workshops mit UnternehmerInnen gehalten oder die Erkenntnisse in unsere Erfa-Gruppen eingeflossen.

Social Media

Enable This Content

Content required confirmation

Accept
Show More

Wie kann ich nach neuen Geschäftsideen suchen?

north